Startseite Ueber uns Angebote Statuten Antrag Kontakt Links
       Angebote
© 2019 Pferdeversicherungs-Genossenschaft Oberwynental
Versicherungs-Reglement Gültig ab 16. März 2012
Versicherungsreglement gültig ab 12. April 2019
2. Eintrittsgeld / Versicherungsprämien Das Eintrittsgeld für neue Mitglieder beträgt 1% des Schatzungswertes des höchst versicherten Pferdes. Bei der Berechnung der Prämie wird der Eintrittsmonat voll verrechnet. 3. Prämien-Reduktion: Eine Prämienreduktion für die 1. Prämie wird Mitgliedern gewährt, die weitere Pferde oder Fohlen versichern: - für das 2. Pferd / Fohlen 20 % - für das 3. Pferd / Fohlen 25 % - für das 4. und jedes weitere Pferd / Fohlen 30 % 4. Kategorien Für alle Kategorien gelten: Aufgenommen werden Pferde bis zum vollendeten 15. Lebensjahr. Alle Pferde bleiben bis zum vollendeten 20. Lebensjahr versichert. Ab dem 16. Lebensjahr reduziert sich der Schatzungswert jährlich um 10%, bezogen auf den ursprünglichen Wert. Die Prämie wird dementsprechend angepasst. Die Trächtigkeitsversicherungs-Prämie beträgt 1% des Schatzungswertes der Mutterstute. Versicherungsleistungen Kat. 1+2 Eingeschlossen sind alle akuten und chronischen Leiden: 75% des Schatzungswertes bei akuten Leiden nach Einzahlung der ersten Prämie (Tod oder Notschlachtung infolge innerer Leiden oder Unfällen, z.B. Kolik, Kreuzschlag, akute Hufrehe, Beinbruch, Sehnenriss, Vergiftungen, Herz- und Kreislaufversagen). 70% bei chronischen Leiden (wie z.B. Lungenleiden) nach einer Karenzzeit von 1 Jahr ab Einzahlung der ersten Prämie. Bei einem Schatzungswertes ab CHF 20'001 wird eine Röntgenuntersuchung gemäss den Anforderungen im Untersuchungsformular der Pferdeversicherung verlangt. Bei Bedarf kann der Versicherungstierarzt zusätzliche Untersuchungen verlangen. Tierärztliche Untersuchungen und Röntgenbilder, welche zur Einschatzung verwendet werden, dürfen nicht älter als 6 Monate sein. Ausschluss in Kat.1 (Freizeitpferde, Fohlen, Esel) Pferde, die an pferdesportlichen Anlässen eingesetzt werden, sind nicht versichert. Versicherungsleistungen Kat. 3 75% der Schatzungssumme bei akuten Leiden nach Einzahlung der ersten Prämie (Tod oder Notschlachtung infolge innerer Leiden oder Unfällen, z.B. Kolik, Kreuzschlag, akute Hufrehe, Beinbruch, Sehnenriss, Vergiftungen, Herz- und Kreislaufversagen). Eingeschlossen sind auch Schlachtungen durch Leiden, die auf einen tierärztlich dokumentierten Unfall zurückzuführen sind. Ausgeschlossen sind alle chronischen Leiden, die nicht mit einem direkten Unfallgeschehen in Zusammenhang gebracht werden können (z.B. Strahlbeinlahmheit, Rücken- und chronische Lungenleiden). Im Zweifelsfalle entscheidet der Vorstand. Versicherungsleistungen alle Kategorien Bei einer allfälligen Auszahlung in Folge Schadenfall bei akuten sowie chronischen Leiden wird ab dem 16. Altersjahr des Pferdes der Versicherungswert wie folgt abgestuft: 16jährig 90% 17jährig 80% 18jährig 70% 19jährig 60% 20jährig 50% jeweils des ursprünglichen Schatzungswertes. Eingeschlossen sind Transportunfälle, sofern nachweisbar alle Vorsichtsmassnahmen getroffen worden sind. Der in Punkt 6.6 der Statuten vorgesehene prozentuale Anteil des Schatzungswertes der Mutterstute beträgt 20% für das abortierte Fohlen. In begründeten Ausnahmen entscheidet der Vorstand über vom Reglement abweichende Versicherungsleistungen. Ein solcher Entscheid ist bindend und nicht anfechtbar. 5. Änderungen innerhalb der Versicherung: Kategorienwechsel Ein Wechsel von Kat.3 in Kat.1 oder Kat.2 bedingt eine Neueinschatzung. Tiere der Kat.1+2 können ohne tierärztliche Untersuchung in Kat.3 übertreten. Deckungserhöhung Kat.1+2, gesamte Summe innerhalb von 12 Monaten Bei einer Deckungserhöhung von ˃49% unterliegt das Pferd einer erneuten Karenzfirst von 1 Jahr für chronische Leiden. Eine Deckungserhöhung von CHF ˃9'999 bedingt zusätzlich eine Neueinschatzung und Röntgen der Strahlbeine. 6. Massnahmen zur Geschäftsleitung Treueprämie Ist ein Pferd eines Genossenschafters während 10 Jahren schadenfrei versichert, entfällt die Prämie für das 11. Jahr.       Nachfolgend ist wieder die übliche Prämie fällig. Werbeprämie Genossenschafter, welche ein neues Mitglied werben, erhalten CHF 100, wenn die Schatzungssumme mindestens CHF 5'000       beträgt (alle Kategorien). Diese Werbeprämie wird mit der nächsten Jahresprämie verrechnet. Werbeprämien werden vom Vorstand festgelegt.  Werbung Der Vorstand kann Pferdesport-Vereinen als Werbemassnahme Unterstützungsbeiträge für Pferdesport- und       Ausbildungsanlässe zusprechen. Weitere Massnahmen sind z.B. Werbung in den Medien sowie das Aufhängen       von Werbeblachen und verteilen von Flyern an öffentlichen Pferdeanlässen. Vermögensanlage Bei der Anlage des Vermögens in Fonds darf der Aktien-Anteil max. 40% am Gesamtvermögen betragen.
Angebote